Alle unter Travel verschlagworteten Beiträge

Reiselust – Turin die schöne Stadt im Piemont.

TAG 1: Wenn man an Italien denkt, kommen einem als erstes Städte wie Rom oder Venedig in den Sinn. Vor allem wenn man über einen Städte Trip nachdenkt. Und wenn man an Piemont denkt, kommt einem erfolgreich eine Kirsche in Dessertform in den Sinn. Nicht aber das es dort eine so unfassbar schöne geschichtsträchtige Stadt gibt mit dem Namen Turin. Jedenfalls nicht mir. Ich dachte allenfalls an Juventus und bin tatsächlich kein Fußballfan.Tja, und dann lernte ich meinen Reisepartner kennen, jung dynamisch und vielleicht auch auf Dauer der neue Mensch an meiner Seite, aus Turin. Immerhin musste ich nicht googlen wo diese Stadt liegt so viel wusste ich. Aber dennoch hatte ich sie bis dahin nicht auf dem Schirm. Die erste Reise in diese Stadt startete ich gänzlich uninformiert, schließlich hatte ich den einheimischen, privaten Reiseführer dabei. Wenn man bedenkt dass die viertgrößte Stadt Italiens, für kurze Zeit, Hauptstadt war, weiß man dass es dort einiges zu sehen gibt. Die Stadt hat bis heute nicht viel von ihrem Glanz verloren. Viele der alten Gebäude sind …

Reisefieber – Oh du schönes Prag.

Liebe Daheimgebliebene, der Vorsatz für dieses Jahr ist, eindeutig mehr reisen, neue Orte entdecken und das am besten mit den Lieblingsmenschen. Deshalb ging es im Februar nach Prag, Freitags hin Sonntag Abends zurück. Was kann es schöneres geben? Ich sag nur tolle Stadt, unfassbar gutes Essen und Zeit um einfach auch mal das Frühstück auszudehnen ohne Termine. Prag ist mit Sicherheit zu jeder Jahreszeit eine Reise Wert, wir haben uns den Februar ausgesucht für eine Städtereise, und ein ganz klarer Vorteil für eine Reise zu dieser Zeit nach Prag ist, es ist Nebensaison. Natürlich auch leicht frostig aber wie uns auch einige Einheimische bestätigt haben, ist die Stadt nur halb so voll. Man kann gemütlich durch die Stadt schlendern, ich mag das sehr. Die wichtigsten Dinge zuerst, mit einem Hotel in der Innenstadt kann man eigentlich alle Sehenswürdigkeiten zu Fuss erkunden. Selbst rauf zur Burg ist es nur ein angenehmer Spaziergang. Bevor man auf die Burg spaziert empfehle ich ein Frühstück im Café Savoy, super lecker und das Ambiente ist Traumhaft. Die Burg von Prag …

In der Heimat ist es auch schön – Hessenpark im Herbst

Es gibt ja dieses schöne Sprichwort… Warum wohl in die Ferne schweifen… Tja so ist es dann wohl manchmal wenn der Herbst ruft und die Blätter sich Färben. Wenn man einem Fremden die eigene Heimat zeigen möchte, überlegt man häufig was wohl wirklich spanend sein könnte, Orte an denen man häufig ist, oder die man sein Leben lang kennt, den schenkt man meistens weniger Beachtung. So geht es mir wohl auch, ich bin schön Kaffig im Hintertaunus groß geworden und eigentlich zieht es mich eher in andere Gefilde an freien Tagen.  Auch Frankfurt und ich, das ist wohl eher eine Hassliebe auch wenn ich immer wieder neue schöne Orte dort entdecke. Ein wenig Besuch ist also auch immer wieder eine gute Gelegenheit seine Heimat neu  zu erkunden. Deshalb ging es für mich und den Fremden in den Hessenpark. Wer nicht weiß was der Hessenpark ist, es ist ein Freilichtmuseum. In diesem Park werden historische Gebäude gesammelt die an Ihren Uhrsprungsstandorten abgebaut und dort wieder aufgebaut wurden. Das schöne ist, in den unterschiedlichen Baugruppen wird das Leben auf …

Reisefieber – Julisch Friaul Venetien Teil 2

Und weiter gehts mit dem Roadtrip durch die italienische Provinz Julisch Friaul Venetien. Von Duino aus gehts östlich an der Küste entlang. Zum Castello Miramare in Grignano. Einfach ein tolles Schllo mit einer  traumschönen Parkanlage mit Blick aufs Wasser. Bevor man durch diesen wandern kann, gehts erst mal einen Espresso in der kleinen Tagesbar im Park trinken. In Italien geht ja nichts ohne Café, Espresso und natürlich essen wie bei Nonna. Das Schloss liegt direkt an den Klippen der Adria und wie der Name schon sagt hat man einen herrlichen Blick aufs Meer. Auch Innen kann das Schloss Miramar besichtigt werden. Wir haben aber bei dem herrlichen Wetter vorgezogen nur durch den Park zu spazieren. Man kann sehr gut die Zeit dabei vergessen. Wenn man seinen Tag an diesem Ort verstreichen hat lassen, kann es weiter gehen nach Muggia. Das letzte kleine Städtchen vor der Kroatischen Grenze. Die Straßen der Altstadt sind so sympathisch schmal das man das Auto draußen lassen muss. Für Menschen die wie mich, die meinen man braucht einen ganzen Hausstand für …

Kurzer Rückblick – Oh du schönes Delft und super Café Kek.

Der Sommer macht heute wohl kurz Pause, und ehrlich gesagt ist das doch das schönste Wetter um mal ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa zu liegen Tee zu trinken und einfach mal nichts zu tun. Und noch besser ist es, wenn man gestern Teil einer Traumhochzeit sein durfte und noch den Erinnerungen des letzten Teils des Roadtrips nachhängen kann. Denn es ging weiter nach Delft, Delft ist mir so sehr sympatisch, schnucklig und gemütlich. Mit einer tollen Vergangenheit, als die Stadt mit der tollen Keramik, denn wie ich gelernt habe handelt es sich nicht um Porzellan welches die Stadt so bekannt machte. Es handelt sich um Steingut. Für mich ein besonderes Highlight war das Café Kek. Freunde das war echt ein Traum sooooo schön eingerichtet, man kann dort tolle Design Produkte kaufen. Zum Beispiel auch die To Go Becher von KeepCup über die ich schon einmal hier berichtet habe. Ich hätte am liebsten einen kleinen Kaufrausch bekommen. Außerdem gibt es eine Saftbar und Kuuuuuuchen super Kuchen. Und tollen Kaffee und vieles mehr. Tja und auch sonst hat …

Und weiter gehts – Goedendag Rotterdam

Juhuuuu weiter gehts durch die Niederlande…. Herrlich einfach morgens zum nächsten Ort der einem in den Sinn kommt. Ich kann nur sagen ich liebe es. Und was das allerbeste ist… Ich geb ein Loblied ab auf die Freundschaft. Jawohl. Freunde sind doch wirklich das tollste Geschenk! Ob die daheimgebliebenen oder die Jenigen die mit auf Reisen sind. So genug jetzt… Nun weiter mit dem Rotterdam… Die zweitgrößte Stadt der Niederlande. Sie ist so völlig anders als Amsterdam. Dadurch das die Stadt im 2. Weltkrieg fast komplett zerstört wurde ist vieles neu und modern. Man hat eine Skyline,  die sehr imposant ist und dennoch hat man das Gefühl das man dort nicht verloren geht. Wirklich schön fand ich Delfshaven, kleine Bötchen eine alte Windmühle und kleine niedliche Gässchen. Was ebenfalls super nett ist, ist das Maritime Museum, ich würde sagen wenn man Kinder hat ist das wohl ein Top Ausflugsziel. Oder auch für die, die noch Kind im Herzen sind und auf Technik stehen. Das beste daran… die Dauerausstellung Main Port Live kann draußen umsonst besichtigt werden, dort …

Kleine Urlaubsfreuden – Hallo Henschotermeer Hallo ’s-Hertogenbosch

Endlich endlich, Urlaub. Reisetasche ab ins Auto und los ging es am Freitag in die Niederlande. Eine Freundin besuchen. Mädelszeit, es ist doch immer das schönste wenn man Freunde nach langer Zeit wieder trifft und es ist so als hätte man sich gestern das letzte mal gesehen. Und noch besser ist ein Roadtrip ohne Plan, einfach los die Tage genießen und schauen was kommt. Ich kann euch nur empfehlen dies auch einmal zu tun. Wir waren 2 Tage am See. Das Henschotermeer  ist nur zu empfehlen, für heiße Tage perfekt, man ist so gut wie alleine, es ist wirklich super Sauber und die obligatorische Pommesbude gibt es auch. Für mich einfach der beste Einstig in den Urlaub, runterkommen, und ein wenig lesen, sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben besinnen.   Nach zwei Tagen am See ging es weiter nach Tilburg für einen Abend und einen kurzen Morgen, aber ehrlich gesagt, muss man dort nicht unbedingt hin. Für mein empfingen nichts besonderes. Der Abend mit Barhopping war wirklich nett aber dafür muss man nicht …

Istanbul- Ohne 18 ohne Liegestuhl.

Wie letzte Woche versprochen, gibt es nun meinen Reisebericht meiner Reise nach Istanbul. Ich würde mal sagen heute fährt WIE DIE DIETRICH nicht mit der 18, nee ich hab dann doch den Flieger genommen, geht doch ein wenig schneller. Das ganze war wieder ein wenig verknüpft mit meiner Arbeit, allerdings konnte ich einige Tage in dieser Stadt dranhängen, um etwas auszuspannen und mich auf die Wege von Alexander dem Großen begeben. Ich überlege mir vor jeder Reise ob ein Reiseführer überhaupt notwendig ist, naja wir haben dann doch vorsichtshalber mal einen eingepackt, aber ich würde mal sagen, dann doch eher um einen groben Überblick zu behalten, falls man sich mal in der fremden Stadt verliert. Für mich ist es so, dass ich gerne ein gutes Mittelmaß habe zwischen den Sehenswürdigkeiten, die eine Stadt so zu bieten hat mit Ihren Wahrzeichen und dem Teil der Stadt, wo wirklich gelebt wird. Eine besondere Erwartungshaltung ist schon da, wenn bedenkt, dass Istanbul schon im alten Byzanz ein Dreh- und Angelpunkt der Welt war. Man kann es sich aber vorher …

Guter Wein, nettes Städtchen und Musikgeheimtipp mit Herr Müller und sein Chaffeur

Langes Wochenende und immer unterwegs. Dieses Wochenende mal wieder an der schönen Mosel, falls Ihr mal raus wollt und es euch nur ein bisschen in die nahe Ferne treibt, dann kann ich dieses nette Städtchen namens Traben-Trarbach echt empfehlen. Es ist zwar ein leicht verschlafenes Nest, hat aber trotzdem viel Charme und immer wieder Besonderheiten zu bieten. So wie zum Beispiel dieses Wochenende. Diese Veranstaltung findet jedes Jahr an dem Himmelfahrt Wochenende statt… Offene Keller nennt sich das ganze, die Weingüter des Ortes öffnen für Besucher Ihre Tore und besonders ihre alten Weinkeller. Dieses Jahr sind es 12 an der Zahl und jedes Weingut hat seinen besonderen Charme. Dies nicht nur mit gutem Wein, das Glas kostet im Durchschnitt so 2,50€, nein es gibt auch noch leckeres Essen und unglaublich gute Musik. Man kann von Keller zu Keller tingeln und die Zeit genießen. Ich würde mal sagen, wer auf live Musik im Singer Songwriter Stil steht, der findet einen absoluten deutschsprachigen Geheimtipp genau hier, wo man es nicht erwartet, in einem Städtchen, in dem die …