Alle unter Foodblog verschlagworteten Beiträge

Gartenfreuden -Mirabellen Mohnkuchen

Hallo an Heimkehrer, Sommerliebhaber und Herbst Beginner. Ich hoffe ihr hattet auch so einen tollen Sommer wie ich, ich war sehr viel unterwegs und habe einfach mal nur die Zeit genossen ohne an den Blog zu denken, das Ganze ist ja schließlich nur ein schönes Hobby, schon ist der Sommer fast vorüber, die Tage werden kürzer und die ganzen Reisen meines Sommers habe ich gut in meinem Gedächtnis aufbewahrt und zehre hoffentlich noch einige Zeit davon. Kaum zuhause habe ich im Garten die Mirabellen geerntet und und durch diesen grandiosen Sommer sind es besonders viele. Das bedeutet jede Menge Datschi und natürlich diesen herrlichen Mirabellen Mohnkuchen. Ich mag diese Kombination so gerne, ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr. Und diesen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Deshalb gibt es hier nun das Rezept für diesen Mirabellen Mohnkuchen: 250g weiche Butter 200g Zucker 1Prise Salz 5 Eier Abrieb von einer Zitrone 400g Dinkelmehl 1TL Weinsteinbackpulver 200g Dampfmohn jede Menge Mirabellen Zu erst entsteint man die Mirabellen, danach gibt man die Butter, die Eier und den Zucker …

Es Weihnachtet sehr – Super einfache Last Minute Lebkuchen

Ihr lieben, es war ruhig hier, ich hatte so viel vor, Weihnachtsplätzchen und co warteten darauf hier vorgestellt zu werden. Und dann… ja die Technik hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Das gute Apfel Teil wollte Dank unserer hervoragend langsamen Internetverbindung nach der Hälfte des Updates einfach gar nicht mehr. Daten weg, Apfelteil nur noch mit Fragezeichen auf dem Screen. Ist dann natürlich auch super, wenn man keine Ahnung hat, was man tun muss um dies zu beheben. Wenn man vorher immer gesagt bekommen hat, komm ich mach das schnell du interessierst dich eh nicht dafür und naja so richtig können is auch nicht. Diesmal war dann alles anders, ich hab mich auf den Hosenboden gesetzt und mir die Finger am Telefon wild getippt, gesucht und gelesen und es letztendlich ganz (naja fast ganz alleine, bis auf ein kleines Telefonat) geschafft dieses Teil zu reanimieren. Ja und sogar die Daten sind auch zurück, großes Glück! Tja die Operation hat nun so lange gedauert das heute schon Weihnachten ist, also gibt es nicht mehr …

November Aufheller – Safran Mandel Guglhupf

Tja Mensch, nun ist schon Ende November. Das Jahr 2017, fast vorbei. Und wenn ich auf dieses zurückblicke bis heute dann ist wohl zu sagen. Es ist viel passiert, ganz viel sogar und obwohl sich so viel verändert hat in diesem einen Jahr gibt es eine ganz große Konstante.Freunde und Familie. Die immer da sind, die mich in die 30 getragen haben und die den Sommer mit mir trotz einem Abschied zu einem ganz besonderen gemacht haben. Da muss ich keine Namen nennen, ich kann nur einfach sagen, Danke. Danke dafür das Ihr eben nicht nur da seit wenn alles super ist, ihr mich so nehmt wie ich bin mit jeder Ecke und Kante. Ohne zu bewerten und weil ihr selbst wenn es eigentlich nichts zum lachen gibt mir ein Lächeln entzaubert. Denn es gilt doch jeden Moment zu genießen… Und das werden wir sicherlich auch weiterhin, zum Beispiel am kommenden Wochenende, ich freu mich schon wie Bolle. Und nun für alle die kurz überlegen, ob Sie am Wochenende auch Freunde auf ein Stück Kuchen einladen wollen. …

Herbstfreuden – Butterkuchen mit Bratapfeltopping

Der November ist da, kalt, grau und dunkel. Zumindest hier im Taunus. Und tatsächlich musste ich nun auch schon einmal Eiskratzen morgens, natürlich völlig unvorbereitet ohne Handschuhe. Nicht gerade der Beste Start in den Tag. Das schöne an einem großen Garten in dem alte Obstbäume stehen, es gibt im Herbst immer einiges zum ernten, selbst wenn man sich nur sehr Stiefmütterlich um die Apfelbäume kümmert. Was natürlich an so grauen Tagen, die so eisig anfangen immer ganz nützlich ist, denn mit den geernteten Äpfeln kann man so einiges anstellen. Am Besten Kuchen backen. Denn was wärmt einen besser als ein frischer Butterkuchen mit Bratapfeltopping und ein guter Kaffee? Nicht viel. Deshalb hab ich mir die letzten geernteten Äpfel geschnappt, und alles zusammengesucht was man benötigt, für einen saftigen Butterkuchen mit Bratapfeltopping. Denn an solch düsteren Tagen braucht man Stimmungsaufheller ganz besonders. Folgende Zutaten benötigt ihr für diesen Kuchen: Für den Teig: 500g Mehl 3 EL Zucker 1 Priese Salz 1 Ei 100g Butter 1 Päckchen frische Hefe Für den Belag: 2 mittelgroße Äpfel 1 EL …

Frühstücksglück – Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse

Liebe Freunde des gepflegten Frühstücks, es gibt doch nichts besseres als ein lang gedehntes Frühstück am Feiertag wie heute oder? Oder auch an den Wochenenden? Mal ehrlich lange ausschlafen, mit einem Kaffee am Bett geweckt werden und anschließend ein gutes Frühstück, jap, das ist mein Favorit. Wenn dann noch ein herrliches Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse serviert wird dann ist man doch schon im siebten Himmel. Und deshalb gibt es heute für alle, die demnächst auch mal auf einer Wolke schweben wollen zum Frühstück das Rezept für Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse, unfassbar lecker, vegetarisch und auch noch total simpel zu machen. Folgende Zutaten benötigt ihr: 1 Baguette 1 Aubergine 1 Ziegenkäse Rolle 2 Feigen 1 Knoblauch Zehe etwas Olivenöl Salz und Pfeffer einige Wiesenkräuter Als erstes schneidet man das Baguette in Scheiben und reibt diese mit etwas Knoblauch ein, und beträufelt diese dann mit etwas Olivenöl. Die Auberginen und die Feigen werden in Scheiben geschnitten. Nun werden ie Auberginen Scheiben mit etwas Salz bestreut, das entzieht die Bitterstoffe. Dann erhitzt man eine Pfanne auf mittlerer Stufe …

Freitags Lieblinge – Herbstliche Haselnuss Zimt Madeleines

Endlich Freitag, das Wochenende ruft und der Oktober ist herrlich golden zur Zeit. Das Wochenende bietet vorallem Zeit für Freunde und die Dinge für die man sonst nicht so viel Zeit hat. Aus diesem Grund gibt es dieses Wochenende ein kleines Pläuschchen mit meinen Lieben und diesen herbstlichen Haselnuss Zimt Madeleines. Da wir dieses Jahr nicht nur ein vorwitziges Eichhörnchen, sondern gleich eine ganze Bande in unserem Garten beherbergen, wurde leider unsere gesamter Haselnuss Strauch geplündert, nicht eine kleine Nuss gab es für mich. Also dieses Jahr gibt es diese zimtigen Madeleines mit gekauften Haselnüssen, was will man machen. Und ich sag Euch die Nussmaffia hat bei unserem Walnussbaum ebenfalls zugeschlagen, aber das ist eine andere Geschichte. Jetzt gibt es erst mal das schnelle Rezept für Haselnuss Zimt Madeleines bevor ich in dieses Wochenende starte. Zutaten:  4 Eier Mark von einer Vanilleschote 1 TL Backpulver 200g gemahlene Haselnüsse 100g Mehl 200g Butter Zimmertemperatur 100g Zucker 1 Messerspitze Zimt Zartbitter Kuvertüre Als erstes rührt man die weiche Butter mit dem Zucker und den Zimt schaumig und heizt …

Einfach unschlagbar – Schokoladen Espresso Tarte

Mensch und schon wieder haben wir einen neuen Monat. Das lange Wochenende ist auch schon wieder an einem vorbei gehuscht. Ich hoffe ihr konntet Euch auch einen Brückentag genehmigen?! Denn genau das habe ich getan, die Zeit genutzt um ein wenig Energie zu tanken, nach einigen sehr ereignisreichen Wochen, mit vielen tollen Menschen und Eindrücken. Nicht nur mit einigen Herbst Spaziergängen sondern auch mit einer Belohnung für den Gaumen, ab und zu muss es einfach ganz viel Schokolade sein, noch besser wenn noch etwas Espresso dazu kommt. An eher grauen, regnerischen Herbst Tagen benötige ich ab und an einen schokoladigen Stimmungsaufheller, am besten mit tollen Menschen und interessanten Gesprächen dazu.Wie auch dieses Wochenende, denn da gab es passend zu grauem Nieselregen eine Schokoladen Espresso Tarte, die einfach unschlagbar ist und mit Sicherheit Glücksgefühle auslöst. Für diese unschlagbare Schokoladen Espresso Tarte benötigt ihr folgendes: 150g Butter 100g dunkle Blockschokolade 80g Dinkelmehl 1 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz 3 Eier 40g gehackte Mandeln 75g Zucker 1 Espresso 1TL Espressopulver 100g Schokotröpfchen (backstark) Mark von 1 Vanilleschote Puderzucker zum …

Frühstücksliebe – Apfel Zimt Granola

Was gibt es wohl besseres als am Wochenende auszuschlafen und dann ein gutes Frühstück zu genießen? Nicht viel finde ich. Frühstück ist für mich gerade am Wochenende die wichtigste Mahlzeit, man hat so schön viel Zeit gut und entspannt in den Tag zu starten. Unter der Woche muss es meistens etwas schneller gehen, meistens gibt es dann bei mir Porridge oder Granola. Damit ich als auch unter der Woche mit einem schnellen Frühstück gut versorgt bin, mache ich an ruhigen Wochenenden gerne Granola selber. Denn dann weiß ich was drin steckt, und kann mir die Zutaten selber aussuchen. Vorallem ich weiß dann ob und wieviel Zucker enthalten ist. Im Moment ist mein absoluter Favorit, passend zum Herbst Beginn, Apfel Zimt Granola, davon bekomme ich gar nicht genug. Das Beste daran es geht so herrlich einfach. Deshalb gibts jetzt hier das Rezept für euch. 250g 6Korn Flocken 125g Dinkelflakes 50g Buchweizen gepufft 50g Walnüsse gehackt 50g Cashew Nüsse gehackt 50g Cranberrys gehackt 50g Apfelchips gehackt 2 TL Zimt 1 Prise Salz 100g Kokosöl 100g Akazien Honig …

Omas Klassiker – Versunkener Apfelkuchen

Schon wieder beginnt die Apfelzeit, für mich immer ein Zeichen dafür das der Herbst naht. und dass, schneller als mir eigentlich lieb ist. Gerade noch im Sommerurlaub werfen die Apfelbäume schon die ersten Früchte ab, Insgesamt wird die Ernte wohl dieses Jahr Wetter bedingt klein ausfallen. Trotzdem reicht es um einige Kuchen zu backen und sogar um den Dörrautomat anzuwerfen. Um gut in die Apfelsaison zu starten gab es die Tage einen Klassiker von Oma, versunkener Apfelkuchen, ein wenig abgewandelt mit Walnüssen, Dinkelmehl und mit Vollrohrzucker anstatt normalen raffinierten Zucker. Damit die Sünde nicht ganz so groß ist. Ihr kennt das sicher, zu viel Versuchungen und Möglichkeiten, deswegen versuche ich immer den Zucker ein wenig zu reduzieren, um dem Hüftgold Einhalt zu gebieten. Falls ihr nun auch Lust bekommen habt die Apfelkuchensaison einzuleiten hier das Rezept. Für den Teig: 125 weiche Butter 125g Vollrohrzucker 3 Eier Mark von einer Vanilleschote 200g Dinkel Mehl 2 gestrichene TL Weinstein Backpulver 1 EL Amaretto 1 Handvoll gehackte Walnüsse etwas Milch 3 EL Naturjoghurt 5 saure Äpfel Als erstes …

Frühstücksliebe – Kardamom Milchreis mit karamellisierten Äpfeln.

Rosenmonag, und für mich ein ruhiger Urlaubstag ohne Jekken oder Verkleidung, man gönnt sich ja sonst so selten ein wenig Ruhe. Wenn ich mir so überlege dass nun schon Ende Februar ist, wird mir ganz anderes, lange Zeit war es still hier. Was soll ich sagen es kam nicht nur häufig etwas dazwischen, nein mein Rechner war tatsächlich einfach an Altersschwäche erkrankt.Das machte das verwenden dieser von mir nicht ganz so geliebten Technik noch ungeliebter. Deshalb nach reiflicher Überlegung, wirr haben uns getrennt, für immer und ich war zeitweise allein allein. Und noch dazu wollte das Mobile Endgerät zwischendurch auch noch zum Apfelarzt. Also großer Trennungsschmerz, dass musste ich erst einmal ein klein wenig Verdauen, schließlich bin ich technisch eher unflexibel. Und mit Backups und so ist es bei mir auch eher weit hergeholt, Schande auf mein Haupt. Nichts desto trotz ,geht es hier nun weiter, mit neuem, leckeren und schönem. Als erstes gibt es ein Rezept für gute Frühstücksmomente, mit Äpfeln aus dem Garten, und das im Februar…. ja wir haben gelagert. Ein hoch …