Alle unter Backrezept verschlagworteten Beiträge

Hallo Hüftgold – Walnuss Schokoladenkuchen

Es gibt Tage, da hilft nur Eins. Schokolade. Ok und vielleicht noch Nüsschen. Also warum das Ganze nicht in einer Schokobombe vereinen, denn dieses Jahr hatte der Walnussbaum Gnade mit mir und hat so viele Nüsse abgeworfen, dass nicht nur das Eichhörnchen welche abbekommen hat. Halleluha! Letztes Jahr hab ich verzweifelt nach Nüssen unter dem Baum gesucht während mich das Eichhörnchen von oben mit den leeren Schalen beworfen hat. Wir blieben trotzdem Freunde. Normalerweise versuche ich auf Zucker und Co. etwas zu verzichten aber an manchen Tagen, da werde ich schwer Rückfällig, und mal ehrlich ab und zu eine kleine Sünde und etwas für das gute Hüftgold doch auch ok. Hauptsache ist doch man fühlt sich gut bei dem was man tut. Und es gibt nichts besseres als eine Wohnung die an einem Sonntag nach frischem Kuchen duftet. Für alle die ab und zu auch mal eine Schokobombe benötigen und auch noch Walnüsse lieben, habe ich heute das schokoladigste Rezept seit langem. Hier also das Rezept das Herzen höher schlagen lässt, Walnuss Schokoladenkuchen. Für den …

Gartenfreuden -Mirabellen Mohnkuchen

Hallo an Heimkehrer, Sommerliebhaber und Herbst Beginner. Ich hoffe ihr hattet auch so einen tollen Sommer wie ich, ich war sehr viel unterwegs und habe einfach mal nur die Zeit genossen ohne an den Blog zu denken, das Ganze ist ja schließlich nur ein schönes Hobby, schon ist der Sommer fast vorüber, die Tage werden kürzer und die ganzen Reisen meines Sommers habe ich gut in meinem Gedächtnis aufbewahrt und zehre hoffentlich noch einige Zeit davon. Kaum zuhause habe ich im Garten die Mirabellen geerntet und und durch diesen grandiosen Sommer sind es besonders viele. Das bedeutet jede Menge Datschi und natürlich diesen herrlichen Mirabellen Mohnkuchen. Ich mag diese Kombination so gerne, ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr. Und diesen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Deshalb gibt es hier nun das Rezept für diesen Mirabellen Mohnkuchen: 250g weiche Butter 200g Zucker 1Prise Salz 5 Eier Abrieb von einer Zitrone 400g Dinkelmehl 1TL Weinsteinbackpulver 200g Dampfmohn jede Menge Mirabellen Zu erst entsteint man die Mirabellen, danach gibt man die Butter, die Eier und den Zucker …

Wochenendglück – Blaubeergalette mit Tonkabohne

Ihr lieben Sonnenanbeter, was ist das für ein Wetterchen da draußen, es fühlt sich an wie Hochsommer und ich bin ganz verzückt dass, ich die freie Zeit im Schatten unterm Apfelbaum verbringen kann. Bei diesen Temperaturen ist es der beste Platz den man sich vorstellen kann. Die letzten Wochen waren recht voll. Deshalb wird dieses Wochenende ruhig, Kuchen, Besuch und Seele baumeln lassen ein. Ich kann mir gerade fast nichts schöneres vorstellen als morgens einen kleinen Ausritt und danach in den Tag leben. Ok, ab und an ruft die Waschmaschine und ein wenig Hausarbeit muss auch gemacht werden, aber was soll´s die läuft ja nicht weg. Als erstes genießen wir eine Blaubeergalette mit Tonkabohne, und zwar, wo soll es anders sein direkt unter dem liebsten Apfelbaum. Und damit ihr nun auch die Chance habt diese herrliche Galette nach zu backen gibt es jetzt hier das Rezept bevor ich mich wieder dem analogen Leben unterm Baum widme. Rezept für Blaubeergalette mit Tonkabohne: Für den Teig: 125g weiche Butter 80g Zucker 1 Prise Salz 1 Ei 180g Dinkelmehl 90g …

November Aufheller – Safran Mandel Guglhupf

Tja Mensch, nun ist schon Ende November. Das Jahr 2017, fast vorbei. Und wenn ich auf dieses zurückblicke bis heute dann ist wohl zu sagen. Es ist viel passiert, ganz viel sogar und obwohl sich so viel verändert hat in diesem einen Jahr gibt es eine ganz große Konstante.Freunde und Familie. Die immer da sind, die mich in die 30 getragen haben und die den Sommer mit mir trotz einem Abschied zu einem ganz besonderen gemacht haben. Da muss ich keine Namen nennen, ich kann nur einfach sagen, Danke. Danke dafür das Ihr eben nicht nur da seit wenn alles super ist, ihr mich so nehmt wie ich bin mit jeder Ecke und Kante. Ohne zu bewerten und weil ihr selbst wenn es eigentlich nichts zum lachen gibt mir ein Lächeln entzaubert. Denn es gilt doch jeden Moment zu genießen… Und das werden wir sicherlich auch weiterhin, zum Beispiel am kommenden Wochenende, ich freu mich schon wie Bolle. Und nun für alle die kurz überlegen, ob Sie am Wochenende auch Freunde auf ein Stück Kuchen einladen wollen. …

Freitags Lieblinge – Herbstliche Haselnuss Zimt Madeleines

Endlich Freitag, das Wochenende ruft und der Oktober ist herrlich golden zur Zeit. Das Wochenende bietet vorallem Zeit für Freunde und die Dinge für die man sonst nicht so viel Zeit hat. Aus diesem Grund gibt es dieses Wochenende ein kleines Pläuschchen mit meinen Lieben und diesen herbstlichen Haselnuss Zimt Madeleines. Da wir dieses Jahr nicht nur ein vorwitziges Eichhörnchen, sondern gleich eine ganze Bande in unserem Garten beherbergen, wurde leider unsere gesamter Haselnuss Strauch geplündert, nicht eine kleine Nuss gab es für mich. Also dieses Jahr gibt es diese zimtigen Madeleines mit gekauften Haselnüssen, was will man machen. Und ich sag Euch die Nussmaffia hat bei unserem Walnussbaum ebenfalls zugeschlagen, aber das ist eine andere Geschichte. Jetzt gibt es erst mal das schnelle Rezept für Haselnuss Zimt Madeleines bevor ich in dieses Wochenende starte. Zutaten:  4 Eier Mark von einer Vanilleschote 1 TL Backpulver 200g gemahlene Haselnüsse 100g Mehl 200g Butter Zimmertemperatur 100g Zucker 1 Messerspitze Zimt Zartbitter Kuvertüre Als erstes rührt man die weiche Butter mit dem Zucker und den Zimt schaumig und heizt …

Aprilglück – Böhmische Buchteln mit Rhabarber 

Wir waren ja alle ganz schön Wetter verwöhnt anfang April. Uns hat die Sonne geküsst und gekitzelt als wir am Anfang des Monats, nach diesem gefühlt viel zu langen Winter endlich wieder mal unsere Terrasse ausgiebig nutzen konnten. Tja und dann kommt Ostern, man hofft man kann draußen nach Eiern suchen und ein paar Tage ein laues Wetterchen genießen. Naja es kam ganz anderes, und es hat uns sogar richtig getroffen denn mal wieder pünktlich zum Feiertag streikt die Pelletheizung und man muss den Kamin anmachen um es ein wenig gemütlich zu haben. Und nun gab es auch noch wirklich Frost und Schnee und von Frühling ist gerade nicht mehr viel zu spüren. Da hilft nur eins… luftige Böhmisch Buchteln mit Rhabarber gefüllt. Der Hefeteig muss sich dann mit vor den Ofen gesellen, damit er nicht erfriert. So und jetzt gibt es hier das Rezept für diese himmlischen Buchteln aus Böhmen, die nur meine Oma noch besser machen kann. Hier kommt das Rezept: Für den Teig: 1 Würfel Frische Hefe 500g Mehl 1 Prise Salz …

Gut gegen Montagsmelancholie – Weinbergpfirsich- Dinkelschnecken

Wenn man Montagsmorgens wach wird, es ist nicht mal hell und man hat das Gefühl das es an diesem Wochenanfang auch erst einmal finster, kalt und nass bleibt, so braucht man doch den ein oder anderen Seelenschmeichler. Sei es der Kaffee, der einen morgens Munter macht oder dann doch ein Rest Gebäck das am Wochenende nicht komplett wegschnabuliert wurde. Ich mag den Herbst tatsächlich sehr gerne, aber an solchen nassen Tagen, wünscht man sich dann doch wieder die Sonne und lange Tage herbei. Da all das Wünschen heute nichts geholfen hat, freue ich mich doch auf ein Stück Weinbergpfirsich – Dinkelschnecke, so schön buttrig, säuerlich süß ist dieses Vergnügen das schmeckt man noch die Gartensonne die, die Pfirsiche zum reifen gebracht hat. Um euch nicht länger die Nase lang zu machen gibt es heute mein Rezept für Weinbergpfirsich – Dinkelschnecken: Für den Teig: 600g Dinkelmehl 1 Würfel Hefe 1 TL Kokosblütenzucker 1 Prise Salz 1/4 l lauwarme Milch 100g geschmolzene Butter Für die Füllung: 6- 8 Weinbergspfirsiche 100g warme Butter 2 EL Kokosblütenzucker 100g Mandelsplitter 1 TL …

Gartenglück – Johannisbeer Vanille Guglhupf

Eine neue Woche, der Montag ist schon vorbei, bei uns im Garten zirpen Grillen und die Fledermäuse fliegen. Das ist wohl das schönste Anzeichen für einen lauen Sommerabend. Und mit jedem neuen Tag kann man wieder neu entscheiden, stehe ich nun mit dem rechten oder den linken Fuß auf. Wir haben es immer selbst in der Hand ob wir die schlechte Laune zulassen oder ob wir einfach versuchen das Beste aus einem Tag zu machen. Ich habe heute das Beste aus dem Tag gemacht, in dem ich mein Frühstück schon mit Beeren aus dem Garten begonnen habe. Und für alle die noch etwas mehr als gute Laune Booster brauchen, gibt es hier jetzt ein Rezept für einen kleinen Johannisbeer Vanille Guglhupf. Ich liebe diese einfachen Rührkuchen, die sind mir meistens lieber als fette Sahnetorten. Und ich liebe diese kleine alte Guglhupfform die ich von meiner Oma bekommen habe. Für den Teig 3 Eier 150g Butter 150g Zucker Mark von einer Vanilleschote 300g Mehl 1 TL Backpulver 150g Johannisbeeren Für die Glasur: Saft einer Zitrone 50-100g …

Endlich wieder Rhabarberzeit- Rhabarber – Schmand Muffins

Endlich, endlich ist wieder Rhabarberzeit, ich liebe dieses säuerliche Gewächs. Und das heißt jetzt gibt’s wieder mal genug Gelegenheiten um sich in der Küche mit diesem Gewächs auszutoben. Diesesmal gibt es ein Rezept für Rhabarber- Schmand Muffins. Für den Teig: 250g Rhabarber 150g weiche Butter 2 EL Kokosöl etwas echte Vanille 4 Eier 100g Kokosblütenzucker 150g  Schmand Saft von einer Limette 350g Mehl 1/2 Päckchen Backpulver Für die Streusel 50g Butter 75g Mehl 40g Kokosblütenzucker etwas Vanille Als erstes schält man die Rhabarber, schneidet diesen in  kleine Stückchen, dann werden die Rhabarberstücke in einer Schüssel mit ca. 25g Kokosblütenzucker vermischt. Als nächstes gibt man die Eier mit der Butter, dem Kokosöl und dem Kokosblütenzucker in eine Schüssel und schlägt alles zu einer schaumigen Masse. Der Limettensaft, die Vanille und der Schmand werden jetzt nach und nach untergerührt. Nun vermischt man das Mehl mit dem Backpulver und gibt die Mischung dann unter rühren, nach und nach zu der Ei-Schmand Masse. Der Rhabarber wird vorsichtig unter den Teig gehoben und schon kann man den Teig auf die Muffinförmchen verteilen. Als letztes …

Komm schlechte Laune wir gehen backen – Zitronen Pistazien Madeleines

Endlich April, endlich Frühling, so dachte ich zumindest und dann wird man wach am ersten April und sieht den größten Aprilscherz überhaupt. Neuschnee soweit das Auge reicht, die Hyazinthen und Osterglocken waren genauso bedröbbelt wie ich, von wegen ab jetzt werden die leichten Frühjahrsschühchen getragen… Nix mit Adieu Winterjacke, bis nächste Saison. Nur leichte Freude, das die Winterreifen noch drauf sind. Also wurde um die Laune zu steigern, die Küchenmaschine angeworfen. Diesmal gibt es hier als gute Laune Lieferant ein Rezept für Zitronen Pistazien Madeleines. 125g weiche Butter 125g Mehl 50g Puderzucker 1 TL Backpulver 3 Eier 75g Pistazien Abrieb von einer Zitrone Saft von einer kleinen Zitrone Als erstes gibt man die weiche Butter mit den Eiern in eine Schüssel und schlägt diese schaumig, dann gibt man nach und nach den Puderzucker unter rühren dazu. Nun wird das Mehl mit dem Backpulver gut vermischt und durchsiebt. Anschließend gibt man die Mehlmischung unter langsamen rühren zu der Ei- Butter Zucker Masse. Als letztes werden der Zitronenabrieb, der Zitronensaft sowie die Pistazien untergerührt. Der Teig wird …