Alle Beiträge, die unter Allgemein gespeichert wurden

Reiselust – Turin die schöne Stadt im Piemont.

TAG 1: Wenn man an Italien denkt, kommen einem als erstes Städte wie Rom oder Venedig in den Sinn. Vor allem wenn man über einen Städte Trip nachdenkt. Und wenn man an Piemont denkt, kommt einem erfolgreich eine Kirsche in Dessertform in den Sinn. Nicht aber das es dort eine so unfassbar schöne geschichtsträchtige Stadt gibt mit dem Namen Turin. Jedenfalls nicht mir. Ich dachte allenfalls an Juventus und bin tatsächlich kein Fußballfan.Tja, und dann lernte ich meinen Reisepartner kennen, jung dynamisch und vielleicht auch auf Dauer der neue Mensch an meiner Seite, aus Turin. Immerhin musste ich nicht googlen wo diese Stadt liegt so viel wusste ich. Aber dennoch hatte ich sie bis dahin nicht auf dem Schirm. Die erste Reise in diese Stadt startete ich gänzlich uninformiert, schließlich hatte ich den einheimischen, privaten Reiseführer dabei. Wenn man bedenkt dass die viertgrößte Stadt Italiens, für kurze Zeit, Hauptstadt war, weiß man dass es dort einiges zu sehen gibt. Die Stadt hat bis heute nicht viel von ihrem Glanz verloren. Viele der alten Gebäude sind …

Gartenfreuden -Mirabellen Mohnkuchen

Hallo an Heimkehrer, Sommerliebhaber und Herbst Beginner. Ich hoffe ihr hattet auch so einen tollen Sommer wie ich, ich war sehr viel unterwegs und habe einfach mal nur die Zeit genossen ohne an den Blog zu denken, das Ganze ist ja schließlich nur ein schönes Hobby, schon ist der Sommer fast vorüber, die Tage werden kürzer und die ganzen Reisen meines Sommers habe ich gut in meinem Gedächtnis aufbewahrt und zehre hoffentlich noch einige Zeit davon. Kaum zuhause habe ich im Garten die Mirabellen geerntet und und durch diesen grandiosen Sommer sind es besonders viele. Das bedeutet jede Menge Datschi und natürlich diesen herrlichen Mirabellen Mohnkuchen. Ich mag diese Kombination so gerne, ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr. Und diesen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Deshalb gibt es hier nun das Rezept für diesen Mirabellen Mohnkuchen: 250g weiche Butter 200g Zucker 1Prise Salz 5 Eier Abrieb von einer Zitrone 400g Dinkelmehl 1TL Weinsteinbackpulver 200g Dampfmohn jede Menge Mirabellen Zu erst entsteint man die Mirabellen, danach gibt man die Butter, die Eier und den Zucker …

Wochenendglück – Blaubeergalette mit Tonkabohne

Ihr lieben Sonnenanbeter, was ist das für ein Wetterchen da draußen, es fühlt sich an wie Hochsommer und ich bin ganz verzückt dass, ich die freie Zeit im Schatten unterm Apfelbaum verbringen kann. Bei diesen Temperaturen ist es der beste Platz den man sich vorstellen kann. Die letzten Wochen waren recht voll. Deshalb wird dieses Wochenende ruhig, Kuchen, Besuch und Seele baumeln lassen ein. Ich kann mir gerade fast nichts schöneres vorstellen als morgens einen kleinen Ausritt und danach in den Tag leben. Ok, ab und an ruft die Waschmaschine und ein wenig Hausarbeit muss auch gemacht werden, aber was soll´s die läuft ja nicht weg. Als erstes genießen wir eine Blaubeergalette mit Tonkabohne, und zwar, wo soll es anders sein direkt unter dem liebsten Apfelbaum. Und damit ihr nun auch die Chance habt diese herrliche Galette nach zu backen gibt es jetzt hier das Rezept bevor ich mich wieder dem analogen Leben unterm Baum widme. Rezept für Blaubeergalette mit Tonkabohne: Für den Teig: 125g weiche Butter 80g Zucker 1 Prise Salz 1 Ei 180g Dinkelmehl 90g …

Reisefieber – Oh du schönes Prag.

Liebe Daheimgebliebene, der Vorsatz für dieses Jahr ist, eindeutig mehr reisen, neue Orte entdecken und das am besten mit den Lieblingsmenschen. Deshalb ging es im Februar nach Prag, Freitags hin Sonntag Abends zurück. Was kann es schöneres geben? Ich sag nur tolle Stadt, unfassbar gutes Essen und Zeit um einfach auch mal das Frühstück auszudehnen ohne Termine. Prag ist mit Sicherheit zu jeder Jahreszeit eine Reise Wert, wir haben uns den Februar ausgesucht für eine Städtereise, und ein ganz klarer Vorteil für eine Reise zu dieser Zeit nach Prag ist, es ist Nebensaison. Natürlich auch leicht frostig aber wie uns auch einige Einheimische bestätigt haben, ist die Stadt nur halb so voll. Man kann gemütlich durch die Stadt schlendern, ich mag das sehr. Die wichtigsten Dinge zuerst, mit einem Hotel in der Innenstadt kann man eigentlich alle Sehenswürdigkeiten zu Fuss erkunden. Selbst rauf zur Burg ist es nur ein angenehmer Spaziergang. Bevor man auf die Burg spaziert empfehle ich ein Frühstück im Café Savoy, super lecker und das Ambiente ist Traumhaft. Die Burg von Prag …

Sonntagsfreuden – Eierlikörmuffins mit weißer Schokolade.

Liebe Freunde des guten Sonntagskuchen, gerade in Wochen wie diesen, wenn die Welt sich schneller dreht als man es eigentlich möchte, da braucht man an den Sonntagen eine kleine Pause, einen guten Kaffee und ein Stück Kuchen oder in diesem Fall einen fluffigen Eierlikörmuffin mit Schokolade. Man braucht einen Moment um Inne zu halten, und um alles was in den letzten Wochen passiert ist einmal Revue kapitulieren zu lassen. Da waren eine Reise nach Prag mit einer meiner Besten Freundin, der Reisebericht kommt ganz bald, viel Arbeit, eine Neue Aufgabe, viele Schöne Kleinigkeiten. Und dann bekommt man diesen Anruf, von aus meiner Sicht, der besten Oma der Welt. Und die Welt steht still für eine Sekunde, Opa im Krankenhaus… Plötzlich dreht sich die Welt im Schnelldurchlauf, Krankenhaus, Ärzte, Familie, Arbeit und wieder von vorn. Jetzt heisst es abwarten Daumendrücken und hoffen. Und an diesem Sonntag, Kräfte tanken, einen Moment für sich genießen bevor die nächste Woche startet. Deshalb gibt es jetzt das Rezept für fluffige Eierlikörmuffins mit weißer Schokolade: 3 Eier 150g Zucker 200g weiche …

Januargedanken und die Nominierung zum Liebster Award.

Heute ist  der 30. Januar 2018, der Erste Post in diesem Jahr. Denn der Januar ist wohl der Monat in meinem Job an dem am meisten Los ist. Erst die Heimtextil Messe, dann IMM Köln, dann Deco Off in Paris. Und viele viele Termine, deshalb fast einen Monat verspätet, Happy New Year. Und erst ein mal ein herzliches Dankeschön an Evelin von Agentenkind die mich für den LiebsterAward Nominiert hat. Ein guter Start für mich in das neue Blogjahr.  Der Liebster Award wurde ins Leben gerufen um neue, kleinere Blogs bekannter zu machen. Die Nominierten beantworten dazu elf Fragen und stellen dann selbst elf eigene Fragen an Blogger, die sie auswählen und nominieren (die genauen Regeln kann man hier nachlesen, oder weiter unten im Text). 11 Fragen & 11 Antworten 1.Was hast du heute Gutes erlebt? Ich hatte einen super guten Kaffee heute Morgen und war dann mit dem Hund draußen.  2.Wie sieht deine Morgenroutine aus? Nach dem aufstehen gehe ich als erstes in die Küche, mache mir einen Ingwertee mit Zitrone und einen Cappuccino. Vorher kann der …

Es Weihnachtet sehr – Super einfache Last Minute Lebkuchen

Ihr lieben, es war ruhig hier, ich hatte so viel vor, Weihnachtsplätzchen und co warteten darauf hier vorgestellt zu werden. Und dann… ja die Technik hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Das gute Apfel Teil wollte Dank unserer hervoragend langsamen Internetverbindung nach der Hälfte des Updates einfach gar nicht mehr. Daten weg, Apfelteil nur noch mit Fragezeichen auf dem Screen. Ist dann natürlich auch super, wenn man keine Ahnung hat, was man tun muss um dies zu beheben. Wenn man vorher immer gesagt bekommen hat, komm ich mach das schnell du interessierst dich eh nicht dafür und naja so richtig können is auch nicht. Diesmal war dann alles anders, ich hab mich auf den Hosenboden gesetzt und mir die Finger am Telefon wild getippt, gesucht und gelesen und es letztendlich ganz (naja fast ganz alleine, bis auf ein kleines Telefonat) geschafft dieses Teil zu reanimieren. Ja und sogar die Daten sind auch zurück, großes Glück! Tja die Operation hat nun so lange gedauert das heute schon Weihnachten ist, also gibt es nicht mehr …

November Aufheller – Safran Mandel Guglhupf

Tja Mensch, nun ist schon Ende November. Das Jahr 2017, fast vorbei. Und wenn ich auf dieses zurückblicke bis heute dann ist wohl zu sagen. Es ist viel passiert, ganz viel sogar und obwohl sich so viel verändert hat in diesem einen Jahr gibt es eine ganz große Konstante.Freunde und Familie. Die immer da sind, die mich in die 30 getragen haben und die den Sommer mit mir trotz einem Abschied zu einem ganz besonderen gemacht haben. Da muss ich keine Namen nennen, ich kann nur einfach sagen, Danke. Danke dafür das Ihr eben nicht nur da seit wenn alles super ist, ihr mich so nehmt wie ich bin mit jeder Ecke und Kante. Ohne zu bewerten und weil ihr selbst wenn es eigentlich nichts zum lachen gibt mir ein Lächeln entzaubert. Denn es gilt doch jeden Moment zu genießen… Und das werden wir sicherlich auch weiterhin, zum Beispiel am kommenden Wochenende, ich freu mich schon wie Bolle. Und nun für alle die kurz überlegen, ob Sie am Wochenende auch Freunde auf ein Stück Kuchen einladen wollen. …

Herbstfreuden – Butterkuchen mit Bratapfeltopping

Der November ist da, kalt, grau und dunkel. Zumindest hier im Taunus. Und tatsächlich musste ich nun auch schon einmal Eiskratzen morgens, natürlich völlig unvorbereitet ohne Handschuhe. Nicht gerade der Beste Start in den Tag. Das schöne an einem großen Garten in dem alte Obstbäume stehen, es gibt im Herbst immer einiges zum ernten, selbst wenn man sich nur sehr Stiefmütterlich um die Apfelbäume kümmert. Was natürlich an so grauen Tagen, die so eisig anfangen immer ganz nützlich ist, denn mit den geernteten Äpfeln kann man so einiges anstellen. Am Besten Kuchen backen. Denn was wärmt einen besser als ein frischer Butterkuchen mit Bratapfeltopping und ein guter Kaffee? Nicht viel. Deshalb hab ich mir die letzten geernteten Äpfel geschnappt, und alles zusammengesucht was man benötigt, für einen saftigen Butterkuchen mit Bratapfeltopping. Denn an solch düsteren Tagen braucht man Stimmungsaufheller ganz besonders. Folgende Zutaten benötigt ihr für diesen Kuchen: Für den Teig: 500g Mehl 3 EL Zucker 1 Priese Salz 1 Ei 100g Butter 1 Päckchen frische Hefe Für den Belag: 2 mittelgroße Äpfel 1 EL …

Frühstücksglück – Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse

Liebe Freunde des gepflegten Frühstücks, es gibt doch nichts besseres als ein lang gedehntes Frühstück am Feiertag wie heute oder? Oder auch an den Wochenenden? Mal ehrlich lange ausschlafen, mit einem Kaffee am Bett geweckt werden und anschließend ein gutes Frühstück, jap, das ist mein Favorit. Wenn dann noch ein herrliches Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse serviert wird dann ist man doch schon im siebten Himmel. Und deshalb gibt es heute für alle, die demnächst auch mal auf einer Wolke schweben wollen zum Frühstück das Rezept für Crostini mit Aubergine und Ziegenkäse, unfassbar lecker, vegetarisch und auch noch total simpel zu machen. Folgende Zutaten benötigt ihr: 1 Baguette 1 Aubergine 1 Ziegenkäse Rolle 2 Feigen 1 Knoblauch Zehe etwas Olivenöl Salz und Pfeffer einige Wiesenkräuter Als erstes schneidet man das Baguette in Scheiben und reibt diese mit etwas Knoblauch ein, und beträufelt diese dann mit etwas Olivenöl. Die Auberginen und die Feigen werden in Scheiben geschnitten. Nun werden ie Auberginen Scheiben mit etwas Salz bestreut, das entzieht die Bitterstoffe. Dann erhitzt man eine Pfanne auf mittlerer Stufe …