Allgemein, Für den Leib
Kommentar 1

Hallo Hüftgold – Walnuss Schokoladenkuchen

Es gibt Tage, da hilft nur Eins. Schokolade. Ok und vielleicht noch Nüsschen.
Also warum das Ganze nicht in einer Schokobombe vereinen, denn dieses Jahr hatte der Walnussbaum Gnade mit mir und hat so viele Nüsse abgeworfen, dass nicht nur das Eichhörnchen welche abbekommen hat. Halleluha!
Letztes Jahr hab ich verzweifelt nach Nüssen unter dem Baum gesucht während mich das Eichhörnchen von oben mit den leeren Schalen beworfen hat. Wir blieben trotzdem Freunde.
Normalerweise versuche ich auf Zucker und Co. etwas zu verzichten aber an manchen Tagen, da werde ich schwer Rückfällig, und mal ehrlich ab und zu eine kleine Sünde und etwas für das gute Hüftgold doch auch ok. Hauptsache ist doch man fühlt sich gut bei dem was man tut. Und es gibt nichts besseres als eine Wohnung die an einem Sonntag nach frischem Kuchen duftet.
Für alle die ab und zu auch mal eine Schokobombe benötigen und auch noch Walnüsse lieben, habe ich heute das schokoladigste Rezept seit langem.

Walnuss Schokoladenkuchen (1 von 22)

Hier also das Rezept das Herzen höher schlagen lässt, Walnuss Schokoladenkuchen.

Für den Teig:

6 Eier
200g dunkle Schokolade
200g Kokosblütenzucker
125g Butter
60g Mehl
40g gemahlene Haselnüsse
100g Schokotropfen backstark
150g gehackte Walnüsse

Für den Schokoladenguss

80g dunkle Schokolade
1 EL Pflanzenfett

Walnuss Schokoladenkuchen (21 von 22)

Als erstes hackt man die Schokolade klein und lässt diese dann in einem Wasserbad mit der Butter schmelzen. Das Eiweiss wird zusammen mit dem Zucker schaumig geschlagen. Dann wird die Schokoladenbutter und das Mehl, die gehackten Haselnüsse mit dem Eigelb in einer zweiten Schüssel zusammen gemixt.
Die Schokotropfen und die Walnüsse werden untergehoben, zuletzt hebt man den Eischaum vorsichtig unter.
Dann gibt man den Teig in eine gefettete Kastenform, und schiebt diese dann für 40 Minuten bei 180°C in eine vorgeheizten Ofen.
Stäbchentest nicht vergessen, ihr kennt das ja.

Walnuss Schokoladenkuchen (12 von 22)

Wenn der Kuchen soweit ist, raus damit und auskühlen lassen.
Jetzt wird er aus der Form genommen. Für den Guss, die Schokolade mit dem Pflanzenfett in einem Wasserbad schmelzen lassen und gut verrühren.
Jetzt nur noch den Kuchen damit bestreichen und trocknen lassen.

Und endlich kann man diesen Kuchen genießen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Oh ja die Walnussernte war dieses Jahr der Hammer. Auf dem Grundstück meiner Großeltern stehen zwei Bäume. Seit ich denken kann können wir damit handeln. Aber dieses jähr sind die riesig. Habe schon letztes Wochenende ohne ende geknackt so das die Weihnachtsbäckerei beginnen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s