Allgemein, Für die Seele
Hinterlasse einen Kommentar

In der Heimat ist es auch schön – Hessenpark im Herbst

Es gibt ja dieses schöne Sprichwort… Warum wohl in die Ferne schweifen…
Tja so ist es dann wohl manchmal wenn der Herbst ruft und die Blätter sich Färben. Wenn man einem Fremden die eigene Heimat zeigen möchte, überlegt man häufig was wohl wirklich spanend sein könnte, Orte an denen man häufig ist, oder die man sein Leben lang kennt, den schenkt man meistens weniger Beachtung.

Hessenpark17

Hessenpark16

So geht es mir wohl auch, ich bin schön Kaffig im Hintertaunus groß geworden und eigentlich zieht es mich eher in andere Gefilde an freien Tagen.  Auch Frankfurt und ich, das ist wohl eher eine Hassliebe auch wenn ich immer wieder neue schöne Orte dort entdecke.
Ein wenig Besuch ist also auch immer wieder eine gute Gelegenheit seine Heimat neu  zu erkunden.
Deshalb ging es für mich und den Fremden in den Hessenpark.
Wer nicht weiß was der Hessenpark ist, es ist ein Freilichtmuseum. In diesem Park werden historische Gebäude gesammelt die an Ihren Uhrsprungsstandorten abgebaut und dort wieder aufgebaut wurden.
Hessenpark8

Hessenpark11

Das schöne ist, in den unterschiedlichen Baugruppen wird das Leben auf dem Land einer längst vergangenen Zeit dargestellt. Außerdem versucht man so das Wissen der traditionellen Bautechniken bewahren.

Hessenpark13Hessenpark14

Ein absolutes Highlight für mich ist im Hessenpark immer wenn an bestimmten Tagen die Traditionellen Handwerksberufe vorgestellt werden.
Wer weiß denn heute noch wie die Holzkohle hergestellt wurde, oder Tischbeine gedrechselt werden? Spannend ist es außerdem, wenn man sieht wie früher die Felder bestellt wurden, mit einem Gespann aus Kaltblütern und einem alten Pflug.
Alles in allem gibt es immer viel zu sehen und es kommen nicht nur die Kinder auf ihre Kosten, für die ist das natürlich noch einmal doppelt so spannend.

Hessenpark5Hessenpark19Hessenpark9

Wenn man so von Baugruppe zu Baugruppe spaziert gibt es auch wahnsinnig viel zu entdecken, Bienen die fleißig ihre Arbeit tun. Nutzgärten mit alten Obst und Gemüsesorten. Wunderschönes Streuobstwiesen mit alten Apfelsorten.
Direkt vorne auf dem Marktplatz findet man noch einen Bäcker der ganz Tradionell backt ohne Backtriebmittel und erst recht ohne Backautomat, die Schlange in den Verkaufsraum ist immer recht lang aber das Warten lohnt sich immer.
Nicht nur das Brot sondern auch die Kuchen sind einfach himmlisch.

Ein weiteres Highlight im Hessenpark sind die Märkte, wie zum Beispiel der Herbstmarkt, hier kommen viele Erzeuger aus der Region in den Museumspark um ihre Produkte an den Mann oder Frau zu bringen. Da ich zum einen ein großer Fan von Regionalität und zum anderen von gutem Lebensmitteln bin, gehe ich an solchen Tagen nie mit leeren Händen nachhause. Der einziege Wehrmutstropfen an diesen Märkten, es wird leider auch einiges an Kitsch angeboten aber, dass kann ich ganz Gut ausblenden. Und vorallem sind die Geschmäcker in diesem Punkt ja sehr verschieden.

Hessenpark6Hessenpark15Hessenpark1Hessenpark2

Also falls Ihr nun auch einen Ausflug in den Taunus plant oder diesen wieder einmal neu entdecken wollt, ist der Hessenpark wirklich ein gutes Ziel um dies zu tun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s