Allgemein
Kommentar 1

Marktfreuden – Zwetschgen Schmand Datschi

Da unser Zwetschgen Baum wohl dieses Jahr durch den Frost im Frühjahr ein wenig beleidigt war, trug er keine einzige Frucht. Da ein Spätsommer ohne Zwetschgen Schmand Datschi zwar möglich aber nicht besonders erquickend ist, ging es auf den Markt um dort zumindest ein paar regionale Zwetschgen zu erwerben.
Früher hat meine Oma immer gleich mehrere Bleche davon gebacken, sobald diese reif waren. Mein Vater beschlagnahmte mindestens ein Ganzes Blech für sich alleine.
,So ist es heute noch ein besonderes Fest für Ihn wenn es im Haus nach frischen Zwetschgen Datschi duftet.
Damit ihr nun auch in den Genuss von diesem himmlischen Duft von Zwetschgen Schmand Datschi kommt gibt es nun hier das Rezept.

Zwetschgen Schmand Datschi1

Rezept für ein Blech: 

Für den Teig: 

350g Dinkelmehl
1gestrichener TL Zucker
1/8l lauwarme Milch
1/2 Würfel Hefe
1 Vanilleschote
50g geschmolzene Butter
1 Prise Salz
2 Eier
2TL Zimt
1,5kg Zwetschgen
200g Schmand
2 TL Honig

Als erstes gibt man das Mehl in eine Schüssel und drückt eine Kuhle in die Mitte. Nun wird die Hefe in diese Kuhle gebröselt und der 1 TL Zucker dazu gegeben. Von der lauwarmen Milch nimmt man nun 3 Esslöffel ab und träufelt diese in die Kuhle. Jetzt rührt man aus der Hefe, Zucker, Milch Mischung mit etwas Mehl vorsichtig einen Vorteig.
Die Schüssel wird dann mit einem Tuch für ca. 30 Minuten abgedeckt.
Wenn der Vorteig gut aufgegangen ist, gibt man die Butter, die restliche Milch, das Mark der Vanilleschote und die Prise Salz dazu und knetet alles zu einem gleichmäßigen Teig.
Der Teig wird dann noch mal mit einem Tuch abgedeckt und kann ca. 45 Minuten gehen. In dieser Zeit entsteint man die Zwetschgen.
In einer weiteren Schüssel verrührt man den Schmand, die Eier, den Zimt und den Honig mit einem Schneebesen.
Nun wird der Hefeteig auf dem gefetteten Backblech dünn ausgerollt und nochmals für ca. 20 min abgedeckt, um zu ruhen.

Zwetschgen Schmand Datschi3

Der Teig sollte ungefähr um das doppelte aufgehen.
Nun wird der Teig mit der Schmand-Ei Masse bestrichen und anschließend mit den Zwetschgen belegt. Und schon kann das Blech in den auf 180° C vorgeheizten Ofen geschoben werden.
Nach ungefähr 35 Minuten ist der Datschi goldgebräunt und kann zum Auskühlen das dem Backofen geholt werden.
Und nicht nur ein himmlischer Duft wird eure Räumlichkeiten erfüllen, nein der Geschmack von Zwetschgen Datschi ist jedes mal wieder ein Traum und für mich eine besondere Kindheitserinnerung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Allgemein

1 Kommentar

  1. A.Koenig sagt

    Den leckeren Zwetschgenkuchen muß ich auch mal ausprobieren,
    habe diesen auch bei Deiner Oma gegessen und ihn in bester Erinnerung !

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s