Allgemein, Für die Seele
Hinterlasse einen Kommentar

Reisefieber – Friaul-Julisch Venetien Teil 1

Der Sommerurlaub steht vor der Tür, und wir sind immer noch nicht einig mit der Zielfindung. Es wird also wieder spontan, so wie letzten Sommer auch. Damals ging is nach Italien, in die Region Friaul – Julisch Venetien. Ein Road Trip, der durch Dolomiten Richtung Italien ging mit dem Ziel Triest und den netten kleinen Fischerdörfern auf dem Weg dort hin.

Pragser Wildsee1

Der Herr wollte noch einen kleinen Abstecher machen, er hatte von einem entlegenen See in den Dolomiten gelesen. Der Pragser Wildsee Unesco Weltkulturerbe ruhig und wild romantisch, -so hieß es…
Als wir uns der Idylle näherten ahnten wir schon, dieser Ort ist nicht mehr ganz so verlassen. Überall riesige Parkplatzanlagen. Der Wald wurde dafür Teils gerodet und ein Luxushotel liegt am Ufer.
Also nichts mit Ruhe und klares Wasser, hohe Berge. Es war eher ein in der Schlange einreihen, Parkticket ziehen, und dann erst mal Frittenfett an der Imbissbude schnuppern. Bevor der See dann ruhig da lag und am Ufer eine Polonese der Touris veranstaltet wurde.

Pragser Wildsee3Pragser Wildsee2
Das Wasser ist klar, die Berge immer noch wunderschön, aber man kann nicht gerade die Ruhe und Idylle bestätigen die man vorab suggeriert bekommt, es sei denn man kommt abends wenn die Sonne schon hinter den Wipfeln verschwunden ist. Aber es war zumindest schön mal da gewesen zu sein, weiter ging es am nächsten Tag Richtung Küste.

Duino bei NachtDuino Schloss Italien

Der nächste Halt war in Duino, ein kleines Fischerdorf direkt am Wasser.  In dem kleinen Ort gibt es zwar nur ungefähr 10 kleine Straßen, einen netten Hafen  und ein eigenes Schloss, was heute noch der Familie Thurn und Taxis gehört.

Duino Schloss Italien3

Duino Schloss ItalienDieses Kleinod direkt an den Klippen kann für einen kleinen Obulus bis auf die privaten Räume besichtigen. Das schöne daran wenn man den Eintritt zahlt, kommt man mit diesem Ticket auch auf das Gelände der alten Festung die man dann sich mit anschauen kann. Ein herrlicher Platz direkt an den Klippen mit wundervollem Blick, und einer leichten Briese. Überall im Ort blüht im August der Oleader und im Hafen kann man trotz großer Schilder mit reinspringen verboten, eine kleine Abkühlung im Wasser nehmen.

Duino Festung Italien

Duino Hafen Italien

 

Auch Rilke hatte diesen kleinen Ort, damals für sich entdeckt und lebte ab 1912- 1922 in dem Schloss Duino.
Man kann entlang der steilen Küste auf seinen Spuren wandeln, auf dem Sentiero Rilke. Dies ist der Wanderweg zwischen Duiono und Sistiana. Er führt an den Klippen direkt am Meer entlang, es dauert nicht lange es sind ca. 2 Kilometer, ist also selbst an warmen Tagen sehr gut zu laufen.

Duino Italien RilkewegDuino Italien Rilkeweg2

Für das leibliche Wohl kann man im Hotel Pescatore sorgen. Ich sags Euch die Spaghetti Vongole sind herrlich. Und auch sonst schmeckt alles wie bei Nonna. Die Zimmer sind etwas in den naja in den 80gern stehen geblieben aber es ist alles sehr sauber und die Matrazen sind bequem. Und das Beste, mit ein bisschen Glück bekommt man noch sehr spontan in der Hochsaison ein Zimmerchen zu einem guten Preis.

Hotel Pescatore Duino

Auch das Kulturelle kommt in Julisch Friaul Venetien nicht zu kurz,  ein Tages Ausflug nach Aquilea sollte man wirklich machen. Diese Stadt war sehr groß während des Römischen Reichs und ist für alle die auf Mosaike und alte Kulturgüter stehen ein Muss. Ich glaube solche feinen Mosaike gibt es nur dort. In der Mittelalterlichen Kathedrale befinden sich so herrliche Fußboden Mosaike, da fehlen glatt die Wörter,

Aquilea Italien Kathedrale

Aquillea Italien Mosaik

Und wenn man dann schon mal unterwegs ist auf einem Tagesausflug in Aquilea und man noch an einem besonderen Ort einen Aperitivo genießen möchte dann auf in die Stadt Palmanova. Diese Stadt wurde im 16. Jahrhundert als Planstadt angelegt und ist in ihrem sternförmigen Ursprung noch komplett erhalten. Am Piazza Grade kann man in der Caffeteria Torinese den Nachmittag bei einem Aperol Spritz und einigen leckeren Häppchen unbeschwert ausklingen lassen.

Palmanova ItalienPalmanova Italien2

So und nun wars das fürs erste. Der Zweite Teil des Roadtrips nach Julisch Friaul Venetien gibt es in den nächsten Tage. Falls Ihr also nun kurz entschlossen seit loszufsahren, dann tut es, wir haben kein Zimmer im vorraus gebucht, manchmal war es ein kleines Abenteuer aber die Eindrücke dieser Gegend sind dafür umso schöner. Und vorallem wer die Italienische Küche liebt ist gold richtig dort.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s