Allgemein, Für den Leib
Kommentar 1

Aprilglück – Böhmische Buchteln mit Rhabarber 

Wir waren ja alle ganz schön Wetter verwöhnt anfang April. Uns hat die Sonne geküsst und gekitzelt als wir am Anfang des Monats, nach diesem gefühlt viel zu langen Winter endlich wieder mal unsere Terrasse ausgiebig nutzen konnten.
Tja und dann kommt Ostern, man hofft man kann draußen nach Eiern suchen und ein paar Tage ein laues Wetterchen genießen. Naja es kam ganz anderes, und es hat uns sogar richtig getroffen denn mal wieder pünktlich zum Feiertag streikt die Pelletheizung und man muss den Kamin anmachen um es ein wenig gemütlich zu haben.
Und nun gab es auch noch wirklich Frost und Schnee und von Frühling ist gerade nicht mehr viel zu spüren. Da hilft nur eins… luftige Böhmisch Buchteln mit Rhabarber gefüllt.
Der Hefeteig muss sich dann mit vor den Ofen gesellen, damit er nicht erfriert.
So und jetzt gibt es hier das Rezept für diese himmlischen Buchteln aus Böhmen, die nur meine Oma noch besser machen kann.

Hier kommt das Rezept:

Für den Teig:
1 Würfel Frische Hefe
500g Mehl
1 Prise Salz
80g Butter
1 Vanille Schote
250ml Milch
2 Eier (mittelgroß)

Für die Füllung:

2 Stangen Rhabarber
30g Zucker
1/2 TL Zimt
etwas Puderzucker

Für den luftigen Hefeteig brauch man bekanntlich etwas Zeit und Geduld, als erstes fertigt man einen Vorteig an, dazu gibt man die Butter und die Milch in einen Topf und erwärmt diese bis man eine lauwarme Butter Milchmischung erhält.
Dann gibt man eine Prise Salz, den Zucker  und die das ausgeschabte der Vanilleschote dazu. Als letztes wird die Hefe in die lauwarme Mischung gegeben und 3 Esslöffel Mehl untergerührt.
Der Vorteig wird nun mit einem Tuch abgedeckt und an einen warmen Ort für ca. 2 Stunden gestellt, damit dieser gehen kann.

Nachdem der Vorteig seine 2 Stunden gegangen ist, gibt man diesen in eine Rührschüssel und gibt den Rest vom Mehl sowie die 2 Eier dazu und knetet den Teig so lange, bis sich eine gleichmäßige fluffige Masse ergibt. Ist der Teig etwas zu feucht gibt man noch etwas Mehl dazu. Der Hefeteig sollte nicht mehr kleben.
Dann wird der Teig mit einem Tuch abgedeckt und darf noch einmal ein einhalb Stunden gehen. In dieser Zeit kann man den Rhabarber schälen und schneiden. Er wird mit 2 Esslöffeln Zucker in eine Schüssel gegeben. Außerdem kann man schon eine Auflaufform einfetten.

Wenn der Teig ca. das doppelte von seinem Volumen hat, wird er auf der bemehlten Arbeitsfläche auf circa 1cm ausgerollt.  Man schneidet den Teig in Quadrate, gibt etwas Rhabarber in die Mitte die Ecken werden zusammengefügt und mit dem offenen Ende nach unten in die Auflaufform gegeben. Dies wiederholt man bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

Nun erwärmt man die restliche Butter mit dem Zucker und dem Zimt in einem Topf und verteilt dies dann über den Buchteln. Nun bedeckt man die Auflaufform mit einem Tuch und lässt die rohen Buchteln noch einmal circa 20 Minuten lang gehen.

Dann schiebt man die Form in den auf 180°C vorgeheizten Ofen und lässt die Böhmischen Buchteln 45 Minuten backen. Dann macht man einen Stäbchentest, ihr kennt das ja…
Falls nichts mehr kleben bleibt und der Teig leicht golden ist werden die Buchteln aus dem Ofen geholt.

Jetzt müssen die Buchteln nur noch auskühlen, dann werden Sie mit Puderzucker bestäubt und schon kann man diese genießen.
Ich hoffe ihr hab ein angenehmes Wochenende und ihr trotzt alle dem Aprilwetter.

Advertisements

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s