Allgemein, Für den Leib
Hinterlasse einen Kommentar

Gut gegen Montagsmelancholie – Weinbergpfirsich- Dinkelschnecken

Wenn man Montagsmorgens wach wird, es ist nicht mal hell und man hat das Gefühl das es an diesem Wochenanfang auch erst einmal finster, kalt und nass bleibt, so braucht man doch den ein oder anderen Seelenschmeichler.
Sei es der Kaffee, der einen morgens Munter macht oder dann doch ein Rest Gebäck das am Wochenende nicht komplett wegschnabuliert wurde.
Ich mag den Herbst tatsächlich sehr gerne, aber an solchen nassen Tagen,
wünscht man sich dann doch wieder die Sonne und lange Tage herbei.
Da all das Wünschen heute nichts geholfen hat, freue ich mich doch auf ein Stück Weinbergpfirsich – Dinkelschnecke, so schön buttrig, säuerlich süß ist dieses Vergnügen das schmeckt man noch die Gartensonne die, die Pfirsiche zum reifen gebracht hat.

weinbergpfirsich-dinkelschnecken

Um euch nicht länger die Nase lang zu machen gibt es heute mein Rezept für Weinbergpfirsich – Dinkelschnecken:

Für den Teig:

600g Dinkelmehl
1 Würfel Hefe
1 TL Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
1/4 l lauwarme Milch
100g geschmolzene Butter

Für die Füllung:
6- 8 Weinbergspfirsiche
100g warme Butter
2 EL Kokosblütenzucker
100g Mandelsplitter
1 TL Zimt

Als erstes siebt man das Mehl in eine Schüssel und drückt in die Mitte eine Kuhle.
In diese Kuhle wird die Hefe reingebröckelt.
Nun streut man den Teelöffel Zucker darüber und gibt dann einen Esslöffel der lauwarmen Milch darüber und verrührt dies zu einem Vorteig.
Während der Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 25 geht, kann man die Weinbergspfirsiche entsteinen und Würfeln.
Anschließend wird der Vorteig mit dem restlichen Mehl, Zucker und Butter und der Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig verknetet, nun darf der Hefeteig noch einmal ca. 1 Stunde gehen.

weinbergpfirsich-dinkelschnecken1

Wenn der Teig fluffig und leicht ist, rollt man diesen aus.
Nun werden alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermengt und dann auf dem ausgerollten Teig verteilt. Ist alles gut verteilt kann der Teig zu einer Rolle gewickelt und dann in kleine Schnecken geschnitten werden.

weinbergpfirsich-dinkelschnecken2

Als letzten Arbeitsschritt, gibt Man die Schnecken in eine Auslaufform, schön nebeneinander aufgereiht.
Nun dürfen die rohen Weinbergpfirsich – Dinkelschnecken, noch einmal ca. 30 Minuten gehen, bevor sie in den auf 180° C vorgeheizten Ofen geschoben werden.
Die Weinbergpfirsich – Dinkelschnecken werden nu ca. 35 im Ofen gebacken, bevor man diese zum Abkühlen aus dem Ofen holen kann.
– Aber immer schön den Stäbchentest näch, nicht das man sich die Mühe umsonst gemacht hat. –
So und wenn die Schnecken abgekühlt sind kann man diese Einzeln ganz einfach aus der Form herausbrechen und genießen.
So lässt sich doch tatsächlich auch ein nasser Montag ganz gut ertragen.
Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s