Monat: Juni 2016

Vegetarische Freude – Dinkel Pesto Flammkuchen

Hallo an alle Freunde der Wochenmitte ich hoffe ihr hattet bis jetzt eine herrliche Woche, bei mir war es etwas ruhiger hier… Ich würde es Findungsphase nennen, und vielleicht auch ein wenig Sommererkältungs- und Tagungspause. Es wird in nächster Zeit einige neue Dinge hier geben, eher für die Seele. Der Leib ist ja immer ganz gut bedacht worden in letzter Zeit. Bis es soweit ist, vielleicht sogar schon im nächsten Post…. kümmere ich mich dann lieber nochmal darum, dass ich etwas leckeres im Magen habe, deshalb gibt es heute hier Dinkel Pesto Flammkuchen: Für den Teig: 120g Dinkelmehl 1 TL Olivenöl 1/4 Tasse Wasser 1 Prise Salz Für den Belag: 1 Bund Basilikum 1 Zweig frischer Thymian 3-4 EL Olivenöl 100g Parmesan etwas Pfeffer 1 Prise Salz 1 Knoblauchzehe 1 Zucchini 2 Kleine Paprika 2 Tomaten 2 Champignons etwas Meersalz etwas Salz Als erstes gibt man alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verrührt alles zu einem glatten Teig, wichtig ist das der Teig nicht zu trocken ist, bei Bedarf kann man vorsichtig etwas Wasser …

Freitagsküche – Gemüsegalette mit Ziegenkäse

Hallo an alle Unwettergeplagten, ich hoffe ihr seit nicht untergegangen die letzten Tage. Ich habe so einige mal nicht ganz so viel Glück gehabt, und durfte das ein oder andere mal durch Knöchelhohe Seenlandschaften zu meinem Auto waten. Da hieß es dann Schuhe aus, Hose hochkrempeln und hoffen das man nicht auf irgendwas drauf tritt, während man Knöcheltief über das, sagen wir mal neuen Parkplatzfeuchtbiotop tapert. Naja als Belohnung für solche Überlebens Übungen gibt es dann abends doch lieber was angenehmes… Gutes Essen in allen Variationen. Und heute mal wieder aus der Kategorie Gemüsebäckerrei. Also hier das Rezept für eine Gemüsegalette mit Ziegenkäse. Für den Teig: 250g Mehl 120g Butter 1 Prise Salz 1 Ei 3-4 TL Wasser 50 geriebener Pecorino Für die Füllung: 1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 EL Honig 1/2 Zucchini 1/2 Aubergine 1 rote Paprika eine Handvoll Cherrytomaten 1 kleiner Zweig Rosmarin etwas frischer Thymian etwas Salbei etwas Salz etwas schwarzer Pfeffer etwas Öl 150g Ziegenfrischkäse 100g geriebenen Pecorino Als erstes gibt man das Mehl in eine Schüssel und rührt den …

Gut gegen Montagsmelancholie – Rhabarbertarte

Hallo an alle Wetterfühligen, zwischen Regencape und Sandälchen ist heute mal wieder alles dabei. Dann ist auch noch das Wochenende viel zu schnell vorbeigezogen und schwupps ist wieder ein Montag. Da hilft nur EINS!  Rhabarberzeit ausnutzen und Tarte backen. Danach kann man ja immernoch Sport machen oder aufräumen oder so? Lieber erst mal einen Seelenschmeichler backen. Deshalb gibts jetzt das Rezept für die Rhabarbertarte: Für den Teig: 1 Eigelb 180g Mehl 30g Kokosblütenzucker 2 EL kaltes Wasser 100g kalte Butter Für die Füllung: 200g Quark 100ml Sahne Saft von einer halben Zitrone 80g Kokosblütenzucker 3 Stangen Rhabarber 4 Eier Als erstes gibt man die Butter das Mehl und den Zucker in eine Schüssel und knettet alles ordentlich durch. Nun wird das Eigelb und das kalte Wasser dazu gegeben und weiter geknetet bis man einen gleichmäßigen wachsweichen Teig hat. Nun stellt man den Teig für ca. 15 Min in den Kühlschrank. Währenddessen kann man schon mal den Rhabarber schälen. und in längliche Stücke schneiden. Nun wird der Teig in einer gefetteten Tarteform ausgerollt und noch einmal …

Frühstücksliebe – Shakshouka

Hallo an alle Samstagsfrühstücker, schon wieder ist eine Woche rum und ein der Junistart ist im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen. Umso wichtiger ist es doch dass man am Wochenende mit einem guten Frühstück in den Tag startet. Und das am Besten auch mal mit etwas Abwechslung, das macht doch das Leben bunter. Deshalb gibts heute bei uns Shakshouka. Shakshouka ist besonders in den Arabischen Ländern besonders beliebt als Frühstück. Wir sind letztes Jahr in Istanbul auf den Geschmack dieses Gerichts gekommen, und nun gibt es dieses ab und zu bei uns am Frühstückstisch. Hier das Rezept für Shakshouka: 1 Knoblauch Zehe 1 Schalotte 6 große Fleischtomaten etwas Sonnenblumenöl etwas Olivenöl 4 Eier etwas Koriandersamen etwas Fenchelsamen einige Pfefferkörner etwas Meersalz frischer Koriander frische Minze etwas Petersilie etwas Schnittlauch Zuerst würfelt man die Zwiebeln und den Knoblauch und gibt dies mit etwas Sonnenblumenöl in eine erhitzte Pfanne bis diese glasig sind. In dieser Zeit würfelt man die Tomaten und gibt diese zu den Zwiebeln. Die Tomaten müssen nun leicht köcheln bis es eine gleichmäßige Soße …