Allgemein, Für den Leib
Kommentare 2

Sonntagsspeise – Coq au Riesling

Es ist Sonntag die Sonne lacht und der Garten ruft, um so besser ist es doch dann wenn man ein leckeres Essen zubereitet welches sich gut alleine versorgen kann.
Die Vorbereitungszeit dauert nicht lange und es ist trotzdem etwas besonderes für den Sonntag.

Deshalb gibts heute das Rezept für Coq au Riesling.

1 Poularde
2 Möhren
2 Stangen Stauden Sellerie
2 Pastinaken
2 Knoblauchzehen
3 Schalotten
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
2 Wacholderbeeren
500ml Riesling
500ml Gemüsebrühe
200g Champignons
1 Bund Petersilie
etwas Butter
etwas Öl

Als erstes zerteilt man die Poularde in kleiner Teile, die Schenkel werden ausgelöst und die Brust wird längs zerteilt und dann halbiert,damit alles gut in einen Bräter passt.

Coq au Riesling3

Nun schält man die Pastinaken, die Möhren, den Knoblauch und die Pastinaken.
Der Knoblauch und die Schalotten werden geviertelt und in den Bräter gegeben. Nun werden Sellerie, Möhren und Pastinaken ebenfalls kleingeschnitten und in den Bräter gegeben.
Jetzt gießt man das Ganze mit dem Riesling und der Gemüsebrühe auf und gibt den Thymian, den Rosmarien, das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren dazu, und lässt das alles abgedeckt für ca. 3 Stunden ziehen.

Coq au Riesling2

Währenddessen kann man die Champignons putzen und klein schneiden und schon mit etwas Öl in einer Pfanne bereitstellen. Nach den 3 Stunden nimmt man die Poularde aus dem Bräter und gießt dann die Marinade durch ein Sieb. Nun gibt man das aufgefangene Gemüse in den erhitzten Bräter und dünstet es leicht an. Anschließend wird die Poularde dazu geben. Nun wird alles mit der aufgefangenen Marinade aufgegossen.
Zu guter letzt schiebt man die Bräter in den auf 160° vorgeheitzen Backofen, Deckel drauf und ca. eine Stunde vor sich hin köcheln lassen. Dann den Decke herunter nehmen und nochmals 20 Minuten weiter köcheln lassen. Während dieser 20 Minuten werden die Champignons angebraten und dann in den Bräter dazu gegeben.

Coq au Riesling4

Je nach belieben werden dazu nun Kartoffeln oder Nudeln gekocht und dann serviert man alles zusammen. Das schöne man kann während die Marinade einzieht oder die Poularde vor sich hin köchelt herrlich den Sonntag genießen. Ich hoffe Ihr hattet ein herrliches Wochenende.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s