Allgemein, Für den Leib
Hinterlasse einen Kommentar

Ohne viel Tam Tam- Feigen- Mohn Kuchen

Ihr lieben Kuchenfreunde, nach diesen Ereignissen am Freitag in Paris ist es schwierig ,die richtigen Worte zu finden, nicht für das was dort geschehen ist.
Und noch viel weniger einige spaßige Worte für das nächste Rezept und die Launen die einen manchmal so an den Backofen treiben, denn das wird recht nebensächlich in dieser Zeit.

Deshalb gibt es heute hier einfach nur das Rezept, nach der Feigenernte im Garten, für einen luftigen Feigen- Mohn Kuchen.

250g Mehl
200g Zucker
150g Butter
5 Eier
150g Mascarpone
2 TL Backpulver
100g Mohn
2EL Rum
eine Messerspitze gemahlener Kardamom
6-7 reife Feigen

Als erstes gibt man den Zucker, die Eier, die Butter und den Rum in eine Schüssel und rührt das Ganze zu einer schaumigen Masse. Dann vermischt man das Mehl mit dem Backpulver.
Als nächstes gibt man nach und nach die Mascarpone, das Mehl, den Mohn und den Kardamom dazu und verrührt alles zu einem glatten Teig.

Nun gibt man den Teig in eine gefettete Kastenform. Als nächstes werden die Feigen gewaschen und geviertelt und in den Teig gedrückt.

01

Die Form wird in den auf 180°C vorgeheizten Ofen geschoben und der Kuchen wird dann ca. 60 Minuten gebacken.
Wenn der Stäbchentest gut war und der Kuchen goldbraun ist, kann dieser aus dem Ofen geholt werden.
Nun muss der Kuchen nur noch auskühlen und schon kann man ihn genießen.

Ich wünsche Euch allen eine angenehme Woche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s