Monat: August 2015

Urlaubsküche – Wildkräutersalat mit Blaubeeren und Burratini fumme

Hallo Ihr kühlen Kopf Bewahrer , der Erste Tag nach dem Urlaub war heute  angesagt aber ich bin ganz begeistert von einem meiner letzten Zwischenstopp in Landsberg am Lech. Mal abgesehen von den lieben Menschen die ich dort besucht habe, ist diese Stadt auch so eine Reise wert. Die Stadt ist nicht nur alt sondern auch wunderschön restauriert. Kleine Gässchen mit schönen kleinen Shops, Handwerksmanufakturen und einem tollen Markt mit Regionalen Produkten direkt vom Erzeuger. Und einen suuuuper Käseladen. Der Käseladen verkauft ausschließlich handwerklich hergestellte Käsesorten, das ganze auch noch ohne chemische Zusätze oder gentechnische Veränderungen, und man wird auch noch so super nett beraten, mehr über den Laden findet ihr hier. Deshalb gibt es jetzt auf dem Blog meinen neuen Lieblingssalat. Mit leckerem Käse, mit der Empfehlung des Tölzer Kasladens. Nämlich Buratini fumme , ein Weichkäse der etwas ganz besonderes ist. Es ist ein italienischer Weichkäse, aus der Provinz Salerno, der leicht rauchig schmeckt. 3 Fleischtomaten 100g Blaubeeren 150g Wildkräuter der Saison 1/2 Kopfsalat 1 Burratini fumme 5 ELOlivenöl 1/TL Honig etwas Mönchspfeffer 1/2 TL Löwenzahnpulver …

Komm schlechte Laune wir gehen backen – Rüblikuchen

Moin Moin, naja die Laune ist nun heute nicht wirklich richtig schlecht, aber so ganz glücklich über den Herbst da draußen bin ich dann doch nicht. Da hilft doch nur eins: ran an den Ofen. Oder besser gesagt erst mal Möhren klein reiben, ich besitze ja keine Multifunktionsküchenmaschine, deshalb ist das wohl die ultra super Meditationsübung für Regentage. Jetzt hier auf dem Blog für alle Schlechtwettergeplagten das Rezept für Rüblikuchen: Für den Teig: 5 Eier 100g Butter 200g Zucker 1 Prise Salz 250g Mehl 1 Pck Backpulver 200g gemahlene Haselnüsse 250g geriebene Möhren 100g dunkle Blockschockolade 50g Walnusskerne Saft von einer 1/2 Limette 1 Messerspitze Zimt 1 Messerspitze Anis etwas Milch Für das Frosting: Saft einer Limette 250g Philadelphia Frischkäse 50g Puderzucker Als erstes zerkleinert man die Walnusskerne sowie die Blockschockolade. Nun gibt man die Eier, die weiche Butter, den Limettensaft und den Zucker in eine Schüssel und verrührt diese Zutaten miteinander bis diese eine cremige Masse ergeben. Das Mehl mit dem Backpulver, den gemahlenen Haselnüssen, den Zimt und das Anis in einer separaten Schüssel …

Mittagssnack – Tabouleh mit Tomaten und Zucchini

Hallo es ist mal wieder soweit, hunger, wie wäre es mit einem Tabouleh mit Zucchini und Tomaten? Bevor ich mal wieder den Koffer packe und weiter reise Richtung  Süddeutschland. Freunde treffen, Münchner Luft schnuppern, auf Sonne hoffen damit ich an einen der Seen kann. Hier also mein Rezept für ein leichtes Mittagessen. Tabouleh mit Zucchini und Tomaten. 200g Couscous 1 großer Bund Petersilie 1 Frühlingszwiebel 1/2 Zucchini 200g Kirschtomaten 1 Limette Salz schwarze Pfefferkörner etwas Koriandersamen etwas Fenchelsamen etwas Kreuzkümmel Agavendicksaft etwas Chilli Zu erst gibt man die Couscous in einen Topf gibt etwas Salz hinzu und übergießt diesen dann mit kochendem Wasser. Nun schneidet man die Frühlingszwiebel sowie die Zucchini klein und gibt diese mit ewas Öl in eine heiße Pfanne und brät das Gemüse an. Nun halbiert man die gewaschenen Kirschtomaten und hackt die Petersilie mit einem Messer klein. Als nächstes gibt man die Pfefferkörner, die Koriandersamen, die Fenchelsamen und den Kreuzkümmel in einen Mörser und vermalt das Ganze. Jetzt gibt man alles Zutaten in den Topf mit dem Couscous, gibt noch etwas Agavendicksaft …

Kurzer Rückblick – Oh du schönes Delft und super Café Kek.

Der Sommer macht heute wohl kurz Pause, und ehrlich gesagt ist das doch das schönste Wetter um mal ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa zu liegen Tee zu trinken und einfach mal nichts zu tun. Und noch besser ist es, wenn man gestern Teil einer Traumhochzeit sein durfte und noch den Erinnerungen des letzten Teils des Roadtrips nachhängen kann. Denn es ging weiter nach Delft, Delft ist mir so sehr sympatisch, schnucklig und gemütlich. Mit einer tollen Vergangenheit, als die Stadt mit der tollen Keramik, denn wie ich gelernt habe handelt es sich nicht um Porzellan welches die Stadt so bekannt machte. Es handelt sich um Steingut. Für mich ein besonderes Highlight war das Café Kek. Freunde das war echt ein Traum sooooo schön eingerichtet, man kann dort tolle Design Produkte kaufen. Zum Beispiel auch die To Go Becher von KeepCup über die ich schon einmal hier berichtet habe. Ich hätte am liebsten einen kleinen Kaufrausch bekommen. Außerdem gibt es eine Saftbar und Kuuuuuuchen super Kuchen. Und tollen Kaffee und vieles mehr. Tja und auch sonst hat …

Und weiter gehts – Goedendag Rotterdam

Juhuuuu weiter gehts durch die Niederlande…. Herrlich einfach morgens zum nächsten Ort der einem in den Sinn kommt. Ich kann nur sagen ich liebe es. Und was das allerbeste ist… Ich geb ein Loblied ab auf die Freundschaft. Jawohl. Freunde sind doch wirklich das tollste Geschenk! Ob die daheimgebliebenen oder die Jenigen die mit auf Reisen sind. So genug jetzt… Nun weiter mit dem Rotterdam… Die zweitgrößte Stadt der Niederlande. Sie ist so völlig anders als Amsterdam. Dadurch das die Stadt im 2. Weltkrieg fast komplett zerstört wurde ist vieles neu und modern. Man hat eine Skyline,  die sehr imposant ist und dennoch hat man das Gefühl das man dort nicht verloren geht. Wirklich schön fand ich Delfshaven, kleine Bötchen eine alte Windmühle und kleine niedliche Gässchen. Was ebenfalls super nett ist, ist das Maritime Museum, ich würde sagen wenn man Kinder hat ist das wohl ein Top Ausflugsziel. Oder auch für die, die noch Kind im Herzen sind und auf Technik stehen. Das beste daran… die Dauerausstellung Main Port Live kann draußen umsonst besichtigt werden, dort …

Kleine Urlaubsfreuden – Hallo Henschotermeer Hallo ’s-Hertogenbosch

Endlich endlich, Urlaub. Reisetasche ab ins Auto und los ging es am Freitag in die Niederlande. Eine Freundin besuchen. Mädelszeit, es ist doch immer das schönste wenn man Freunde nach langer Zeit wieder trifft und es ist so als hätte man sich gestern das letzte mal gesehen. Und noch besser ist ein Roadtrip ohne Plan, einfach los die Tage genießen und schauen was kommt. Ich kann euch nur empfehlen dies auch einmal zu tun. Wir waren 2 Tage am See. Das Henschotermeer  ist nur zu empfehlen, für heiße Tage perfekt, man ist so gut wie alleine, es ist wirklich super Sauber und die obligatorische Pommesbude gibt es auch. Für mich einfach der beste Einstig in den Urlaub, runterkommen, und ein wenig lesen, sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben besinnen.   Nach zwei Tagen am See ging es weiter nach Tilburg für einen Abend und einen kurzen Morgen, aber ehrlich gesagt, muss man dort nicht unbedingt hin. Für mein empfingen nichts besonderes. Der Abend mit Barhopping war wirklich nett aber dafür muss man nicht …

Baby Baby es gibt Eis – Schokoladen-Lavendel-Eis mit karamellisierten Pekannüssen

Es wurde angemerkt das ich zu oft über schlechte Laune schreibe. Ich gelobe ein wenig Besserung und versuche heute mal die gute Laune zu versprühen. Gibt ja auch allen Grund dazu, denn zum einen habe ich ab Freitag endlich Urlaub und zum anderen gibt es heute Eis. Ganz großartig selbst gerührt nicht geschüttelt. Hmmmmmmm! Und hier das Rezept für…. Schokoladen Lavendeleis mit karamellisierten Pekannüssen: 500ml Sahne  300ml Milch 70g Zucker 8 Eigelbe  120g dunkle Schokolade 100g Honig  100g Pekannüsse 100ml Orangensaft 3EL Wasser 3-5EL Kakao 1/2 TL Lavendelblüten Eiswürfel für ein Eisbad. Zu erst kümmert man sich um die karamellisierten Nüsse, hierfür werden die Nüsse zerkleinert. Dann gibt man 25g Zucker mit dem Wasser in einen Topf und erhitzt das Ganze bis der Zucker langsam goldbraun karamellisiert. Jetzt nimmt den Topf von der Flamme und gibt dann die Nüsse dazu und rührt diese mit einem Holzlöffel unter und lässt die Karamell-Nuss Masse dann auf einem Backpapier auskühlen. Dann wird die Schokolade kleingehackt. Jetzt geht es an das Eis. Hmmm ich kann euch sagen ich hab gestern …

Sonntagshappen – One Bowl Hirse mit Kichererbsen Zucchinigemüse und Minzjoghurt

Hallo August und hallo ihr Wochenendgenießer. Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende, und habt etwas spannendes erlebt. Kennt ihr diese Tage an denen der Kühlschrank so gut wie leer ist und man es irgendwie verpeilt hat was frisches einzukaufen? Eigentlich passiert das eher selten hier im Haus aber ab und zu gibt es dann doch so Notstände, da findet man nur noch eine einsame Zucchini im Kühlschrank und ein Paar Erbsen im Gefrierfach. So weit war es dann heute bei uns auch mal wieder. Deshalb gab es zum Abendessen zusammengekehrte Küche, kann übrigens wirklich gut schmecken. Alles in One Bowl. Gut das es immer ein paar Sachen in den Vorratsschränken gibt. Hier also das Rezept für die One Bowl Show Hirse mit Kichererbsen Zucchinigemüse und Minzjoghurt: 200g Hirse 1 Zucchini 1 Chilischote 200g Erbsen 100g Joghurt 1 Zehe Knoblauch etwas Senfsamen etwas Fenchelsamen gerösteter Chili 10 Minzblätter Salz Pfeffer 1 TL Honig Koriandersamen Öl Zuerst gibt man die Hirse in einen Topf gibt ca. 200ml Liter Wasser und etwas Salz dazu und lässt diese …